Abstrakt (Mit der Kamera durch’s Jahr)

Mit der Kamera durchs Jahr - Abstrakt

Ihr kennt sicher alle das Phänomen, dass man Begriffe kennt und im Alltag nutzt, aber auf Nachfrage Schwierigkeiten hat sie spontan und präzise zu definieren, oder? So ging es mir neulich, als ich beim Stadt-, Wald- und Wiesenspaziergang mit Mann, Bruder und Sohn neben den Touristen- und Familienalbum-Fotos auch für die Challenge „Mit der Kamera durch’s Jahr“ fotografierte. Ohne Konzept und Plan und ohne groß über den Begriff „Abstrakt“ (das Monatsthema für März) nachgedacht zu haben, hielt ich die Kamera auf alles, was mir zu diesem Thema passend erschien. Irgendwann wurde mein Bruder stutzig, fragte nach und gab sich auch mit der Antwort, dass ich Abstraktes fotografiere, nicht so richtig zufrieden. Was dann wiederum mich etwas in Erklärungsnot brachte. Was heißt eigentlich „abstrakt“? Und wie fotografiert man das?

Im ersten Moment fand ich weder „ohne Bezug zur Wirklichkeit“ noch „nicht auf einzelne Details, sondern auf allgemeine Gesetzmäßigkeiten ausgelegt“ (erste Internetrecherche noch im Wald) besonders passend. Wie fotografiert man etwas, das keinen Bezug zur Wirklichkeit hat, oder eine allgemeine Gesetzmäßigkeit? Und was hatte das alles mit meiner intuitiven Umsetzung des Themas zu tun, die darin bestand Nahaufnahmen von ziemlich realen Objekten zu machen?

Aber durch die ungewöhnlichen Perspektiven, Ausschnitte und Vergrößerungen verlieren die Fotografien tatsächlich (stückweit) den Bezug zur Wirklichkeit. Zum Teil habe ich diesen Effekt in der Bildbearbeitung noch verstärkt und an Belichtung und Farbsättigung etwas herumgespielt.

Die Umsetzung des Themas hat übrigens nach anfänglicher Skepsis wirklich Spaß gemacht und ich hatte (wieder mal) Schwierigkeiten eine Auswahl zu treffen. Es folgt also eine Bilderflut. Ich bin gespannt ob ihr alles erkennt. (Zwei der Fotos sind nicht von besagtem Spaziergang sondern aus dem Fundus.)

Mit der Kamera durchs Jahr - Abstrakt

 

Ich bin gespannt ob ihr alles erkennt. Zwei der Fotos sind übrigens nicht von besagtem Spaziergang sondern aus dem Fundus.  

 

Ich bin gespannt ob ihr alles erkennt. Zwei der Fotos sind übrigens nicht von besagtem Spaziergang sondern aus dem Fundus.  

 

Ich bin gespannt ob ihr alles erkennt. Zwei der Fotos sind übrigens nicht von besagtem Spaziergang sondern aus dem Fundus.  

 

Ich bin gespannt ob ihr alles erkennt. Zwei der Fotos sind übrigens nicht von besagtem Spaziergang sondern aus dem Fundus.  

 

Ich bin gespannt ob ihr alles erkennt. Zwei der Fotos sind übrigens nicht von besagtem Spaziergang sondern aus dem Fundus.  

 

Ich bin gespannt ob ihr alles erkennt. Zwei der Fotos sind übrigens nicht von besagtem Spaziergang sondern aus dem Fundus.  

 

Ich bin gespannt ob ihr alles erkennt. Zwei der Fotos sind übrigens nicht von besagtem Spaziergang sondern aus dem Fundus.  

Dieses letzte Foto ist mein Lieblingsfoto und vermutlich am schwierigsten zu erraten:

Mit der Kamera durchs Jahr - Abstrakt

Mit meinen Fotos samt Spaziergangs-Erinnerungen husche ich zum Freutag rüber und schaue bei Janine, wer sonst noch so Abstraktes zu der Challenge beigesteuert hat.

 

Liebe Grüße

Metti

Links: Mit der Kamera durch’s JahrFreutag

 

 

 

Ich freue mich über eure Kommentare und Anregungen!