Bibel- und Liederbuch-Hülle aus Tilda-Stoffen

Bibelhülle nähen

Damit es hier nicht ganz so still wird, habe ich mal ein paar ältere Nähprojekte fotografiert. Den Anfang macht heute ein Set aus Stifterolle, Bibel- und Liederbuch-Hülle.  Das Set ist aus Tilda-Stoffen genäht, die ich im Karstadt Bremerhaven gekauft habe. Ich bin jedes Mal erstaunt über die Stoffauswahl dort. Leider hat die Augsburger Karstadt-Filiale keine Stoff-Abteilung. Vielleicht müsste ich richtiger sagen: zum Glück hat die Augsburger Filiale keine Stoff-Abteilung. Sonst wäre der Geldbeutel sicher noch leerer und das Stoffregal noch voller.

Bibelhülle nähen

Wie ihr seht, habe ich die Hüllen aus drei verschiedenen Tilda-Stoffen gepatcht. Zusätzlich habe ich zwei verschiedene Spitzenborten und Schrägband verwendet. Sowohl die Hüllen, als auch die Stifterolle sind mit dem Volumenvlies H630 verstärkt. Dadurch werden die Hüllen stabiler und griffiger. Außerdem sind die Hüllen recht knapp genäht. Das mag ich deutlich lieber, als labberig überstehende Buchhüllen. (Würde euch evtl. ein Tutorial für das Nähen von Buchhüllen interessieren? Dann gebt gerne Bescheid!)

Stifterolle

Die Stifterolle ist grob an dieser Anleitung orientiert. Die Maße habe ich auf die Anzahl der Stifte, die ich unterbringen wollte, angepasst. Außerdem habe ich die obere Klappe weggelassen. Damit die Stifte trotzdem bleiben wo sie sind, habe ich an der oberen Kante das Volumenvlies doppelt genommen.

Stifterolle nähen

An der Außenseite habe ich noch ein kreisförmiges Stück des Rosenstoffs appliziert. Mit einem der Zierstiche meiner Singer-Nähmaschine die damals noch im Gebrauch war. Und folglich auch ohne die ganzen Annehmlichkeiten die meine Elna jetzt bietet: Kniehebel, automatische Nadelposition unten, verschiedene Nähgeschwindigkeiten etc. Aber wenn man das alles nicht kennt, vermisst man es ja auch nicht. Und kommt vielleicht sogar auf die Idee seinen Namen aufzusticken. Ohne Freihandfuß wohlgemerkt.

Bibelhülle nähen

Ich habe dafür den Namen auf ein Stück Papier geschrieben, dieses auf den Stoff gelegt und den Schriftzug mit sehr kleiner Stichlänge „nachgenäht“. Am Ende kann das Papier einfach abgezogen werden, da es durch die Naht perforiert ist.

Bibelhülle nähen

Der besondere Clou der Bibelhülle ist aber der integrierte Blockhalter. Ich schreibe bei Vorträgen und Predigten nämlich gerne ein paar Notizen mit, mag es aber nicht so gerne, dafür Bibel, Block und Stift auf dem Schoß zu balancieren. Also habe ich eine Halterung konstruiert, in die ich einen Block (oder auch lose Blätter) und einen Stift einstecken kann. So kann der Block immer auf die entsprechende Seite geklappt werden, ohne herunterfallen zu können. Beim Schließen der Bibel verschwindet die Halterung unter der Deckklappe.

Buchhülle mit Blockhalterung

Buchhülle mit Blockhalterung

Die passende Liederbuch-Hülle ist übrigens deutlich später – und schon auf der Elna – entstanden. Hier habe ich es mir aber leichter gemacht und einfach eins meiner Label eingenäht.

Liederbuchhülle

Damit ist eigentlich schon alles gesagt. Aber weil ich noch so viele schöne Fotos habe und mich mal wieder nicht entscheiden kann, kommt jetzt noch eine Bilderflut.

Bibelhülle

Psalm 119, 105

Bibel- und Liederbuch-Hülle nähen

Psalm 119, 105

Psalm 119, 105

Und zum Abschluss noch ein weiterer schöner Bibelvers:Jesaja 40, 8

Liebe Grüße

Metti

Link: RUMS

Stoffe: Tilda-Stoffe

Schnitte: Bibel- und Liederbuchhülle: eigener

Stifterolle: angelehnt an dieses Tutorial

 

4 Replies to “Bibel- und Liederbuch-Hülle aus Tilda-Stoffen”

  1. Das sind sehr tolle Stoffe! Die Idee mit dem Block in der Bibel ist ja cool.
    Generell hast du ziemlich gute Anregungen, find ich.
    Ich schreib zwar immer kaum auf Zettel, meist in die Bibel direkt rein, aber trotzdem witzig.
    Verrätst du eigentlich, wann euer Baby kommt?
    Grüsse von Stefanie

    1. Mechthild Plump sagt: Antworten

      Danke dir, freut mich!
      Ich schreibe lieber erst auf Zettel und dann zuhause am Tisch ordentlich in die Bibel 😉
      Der Geburtstermin ist Ende Oktober.
      Liebe Grüße

  2. Ich finde die Idee einfach super! Das Problem mit dem „balancieren“ kenne ich gut. Ich habe mir auch eine Bibelhülle aus Leder genäht, wo der Block vorne fixiert wird und bei Bedarf nähme ich ihn heraus, lege ihn auf die entsprechende Seite und schreibe meine Notizen hinein. Ich bin noch nicht 100% zufrieden aber es funktioniert.

    1. Mechthild Plump sagt: Antworten

      Danke dir 🙂
      So wie du habe ich es vorher auch gemacht.

Ich freue mich über eure Kommentare und Anregungen!