Umstands-Outfit und letzte Kugelbauch-Fotos

Cordrock mit verstellbarem Bündchen und Umstandsshirt

Gegen Ende meiner Schwangerschaft ist noch ein Umstands-Outfit entstanden, das ich euch bisher noch nicht gezeigt habe. Zum Glück haben wir es gleich fotografiert, sonst könnte ich es euch nur mit dem jetzigen „Nach-Schwangerschafts-Bauch“ zeigen. Und der kann nun mal mit einem schönen Kugelbauch nicht mithalten.

Cordrock und Umstandsshirt

Zum Zeitpunkt der Aufnahmen wussten wir natürlich noch nicht, dass der kleine Babyjunge schon eine gute Woche später zu uns stoßen würde. Deshalb bin ich jetzt doppelt froh, dass mein Mann und ich die Gelegenheit des Fotoshootings genutzt haben um – mit Stativ und Fernauslöser – auch Fotos von uns als Paar zu machen. Und weil es die letzten Babybauch-Fotos (dieser Schwangerschaft) sind und ich sie so schön finde, müsst ihr euch auf eine Bilderflut gefasst machen.

Umstandsshirt, langarmig

Das T-Shirt ist – wie bereits das hier gezeigte gestreifte Umstandsshirt – wieder ein „bequemes Shirt“ aus dem Buch „Nähen für den Babybauch“. Diesmal allerdings mit den, ebenfalls im Schnittmuster vorhandenen, langen Ärmeln. Diese fallen allerdings sehr eng aus. Wieder erwarten gefällt mir das vom Tragegefühl und optisch sehr gut. Allerdings kann ich die Ärmel nicht besonders weit hochschieben, was z.B. zum Blutabnehmen sehr unpraktisch ist (fragt nicht woher ich das weiß… ). Den Stoff hatte ich vor einiger Zeit mal bei einer Shoppingtour bei Buttinette in Wertingen mitgenommen und danach im Schrank gut abgelagert. Für dieses Projekt passte er perfekt. Allerdings reichte der Stoff nicht ganz aus, so dass ich das T-Shirt um gut 5 Zentimeter verkürzt habe. Aus der Raffung im Vorderteil habe ich zusätzlich einige Zentimeter herausgenommen.

Umstandsshirt

Als weitere Änderung habe ich das Halsbündchen breiter zugeschnitten. Das gefällt mir so deutlich besser. (Im Nacken steht das Bündchen leider etwas ab. Das stört mich aber nicht genug um es wieder aufzutrennen, also bleibt es so.)

Umstandsshirt

An Saum und Ärmeln habe ich Fake-Bündchen (erklärt z.B. hier) in der gleichen Länge wie das Halsbündchen angenäht. Mit diesen Änderungen gefällt mir das T-Shirt noch deutlich besser als die erste Version.

Kugelbauch

Den recht dünnen Baby-Cord für den Rock habe ich mal als Schnäppchen aus Wuppertal mitgebracht und ebenfalls gut abgelagert. Der Rock ist ohne Schnittmuster in leichter A-Linie genäht, die ich nach unten hin begradigt habe. Der Saum ist doppelt umgeschlagen und dann einen Zentimeter von der Kante entfernt abgesteppt. So erhält man ganz einfach eine Biese und einen sauberen Abschluss.

Saum mit Biese

Cord-Umstandsrock

(Wasserfüße bitte ignorieren. Und stellt euch den Rock einfach ein bisschen besser gebügelt vor.)

Für die aufgesetzten Taschen habe ich Rechtecke aus dem Cord-Stoff und einem Baumwoll-Stoff miteinander verstürzt, jeweils eine Ecke umgeschlagen und die Tasche knappkantig aufgesteppt. Die umgeklappten Ecken sind lediglich mit den aufgenähten Knöpfen fixiert. Die Inspiration dazu hatte ich schon vor einer ganzen Weile mal bei Pinterest entdeckt.

aufgesetzte Taschen

Damit der Rock auch nach der Schwangerschaft noch getragen werden kann, habe ich ihm ein verstellbares Bündchen verpasst. Dafür habe ich ein breites Bündchen aus Jersey genäht. Im vorderen Teil ist ein 6 cm breites Gummi eingezogen und mit einer Längsnaht fixiert. Im hinteren Teil ist ein Tunnelzug genäht, durch den ein Knopflochgummi gezogen ist. So lässt sich die Weite des Rocks bequem regulieren.

verstellbares Bündchen

(Da sich schwarz auf schwarz so schlecht fotografieren lässt, zeige ich euch das Prinzip einfach anhand eines alten Fotos von einem ähnlichen Rock.)

Der Rock sitzt übrigens auf der Hüfte und ist in der vorderen Mitte etwas tiefer geschnitten.

Mehr ist eigentlich zu dem Outfit nicht zu sagen, aber ein paar Fotos muss ich euch einfach noch zeigen.

Kugelbauch

Cordrock und Umstandsshirt

Cordrock und Umstandsshirt

Damit husche ich zu RUMS und ein letztes Mal zur Kugelbauch Linkparty.

Liebe Grüße

Metti

Links: RUMS

Kugelbauch-Linkparty

 

 

2 Replies to “Umstands-Outfit und letzte Kugelbauch-Fotos”

  1. Wie hübsch deine Babykugel verpackt ist. Tolle Fotos habt ihr gemacht.

    Herzlich Daniela

    1. Mechthild Plump sagt: Antworten

      Danke dir 😉

Ich freue mich über eure Kommentare und Anregungen!