Maritime Wende-Latzhose

Maritime Wendelatzhose

Es ist bereits unglaubliche vier Monate her, dass ich euch mit dem Babyquilt etwas genähtes gezeigt habe. Da wird es doch ganz dringend Zeit, das wieder zu ändern, oder?

Es ist gar nicht so, dass ich nichts zu zeigen hätte. Zwar bin ich in der letzten Zeit kaum zum Nähen gekommen, aber es stapeln sich bereits einige Fotos auf meinem Rechner. Allerdings plane ich bei den meisten der fraglichen Projekte euch ein Tutorial dazu zu schreiben und finde dafür bisher einfach nicht die Zeit. Vielleicht sollte ich diese ehrgeizigen Pläne also begraben und einfach nur die Fotos zeigen? Mal sehen…

Maritime Wendelatzhose

Heute gibt es jedenfalls einmal ein Projekt fertig aus dem Schnittmusterheft. Obwohl sich letztere bei mir stapeln (vor allem Burda und Ottobre), kommt ersteres erstaunlich selten vor. Entweder finde ich nicht, was ich suche, habe Bedenken bei der Passform, oder ich müsste so viel ändern und anpassen, dass ich lieber gleich selbst ein Schnittmuster bastele. Wie geht es euch damit? Gehört ihr zu den „Nach-Fertigen-Schnittmustern-Nähern“? Oder eher zu der „Das-bastel-ich-mir-selbst“-Gruppe?

Maritime Wendelatzhose

Bekanntermaßen sind ja alle jungsbenähenden Mamas ein bisschen im Nachteil. Sowohl was die Auswahl der Schnitte, als auch was die Auswahl von Stoffen angeht. Letzteres betrifft mich nicht so, da ich sowieso eher klassische Muster wie Streifen, Punkte oder unifarbene Stoffe bevorzuge. Aber die Ausbeute an schönen Schnittmustern für Jungs ist leider in den üblichen Schnittmusterheften sehr gering. Daher habe ich mich besonders über die Latzhose „Sloppy“ in der Ottobre 3/2018 gefreut, die sowohl für Mädchen, als auch für kleine Jungen einfach nur süß ist.

Maritime Wendelatzhose

Wer mir auf Instagram folgt, hat die Hose schon im Juni zu sehen bekommen. Sie wird aber immer noch sehr gerne getragen, inzwischen aber nicht mehr mit umgeschlagenen Beinsäumen. Ich überlege schon in der (über-)nächsten Größe und vielleicht mit etwas dickerem Stoff für den Herbst eine weitere Hose zu nähen. Latzhosen sind einfach so süß an den kleinen Zwergen und dazu noch praktisch für die kleinen Krabbler und Welterkunder. Und durch die variierbare Länge der Träger und die Option die Hosenbeine umzukrempeln, wächst so eine Latzhose noch eine Weile mit.

Genäht habe ich die Hose aus einer einfachen und relativ festen Webware, die ich ursprünglich für einen anderen Zweck vorgesehen hatte. Die Taschen sind aus einem Rest Deko-Stoff. Sie peppen die Hose noch einmal auf und sind so schön maritim.

Maritime Wendelatzhose

Laut Anleitung der Ottobre sollte die Hose mit einem Beleg genäht werden. Allerdings mag ich es nicht, wenn beim Umkrempeln der Hose die Naht zu sehen ist. Zuerst habe ich daher überlegt die Hose mit französischen Nähten zu nähen. Im Endeffekt habe ich sie einfach komplett gedoppelt und so eine Wendehose genäht.

Maritime Wendelatzhose

Die zweite Seite der Hose ist mit einer Applikation aus SnappPap verziert. Allerdings hätte ich diese auch weglassen können; bisher hat der Babyjunge die Hose nur ein/zwei mal von dieser Seite getragen. Irgendwie sind die kleinen Häuschen einfach zu süß, um sie innen zu verstecken.

Maritime Wendelatzhose

Die Anleitung in der Ottobre ist, ähnlich wie bei der Burda, recht knapp gehalten. Mit ein bisschen Näh-Erfahrung aber absolut unproblematisch zu befolgen. Ein ganz kleines Manko ist, dass etwas bei dem Schnittteil der Taschen nicht so ganz stimmt. Da mir dies erst nach dem Zuschnitt aufgefallen ist, sind die Taschen jetzt etwas kleiner als gedacht. Die Unterkante der Taschen müsste etwas verbreitert werden, da die Taschen in der Naht mitgefasst werden sollen und diese an der Stelle nicht ganz gerade verläuft.

Maritime Wendelatzhose

Das tut der Hose aber keinen Abbruch. Zum Abschluss noch ein Bild der Hose aus dem Alltag (mit obligatorischem Fleck).

Maritime Wendelatzhose

Ganz liebe Grüße

Metti

Links: Creadienstag, Handmade on Tuesday,

Dienstagsdinge, Kiddikram, made for boys

 

2 Kommentare bei „Maritime Wende-Latzhose“

  1. Liebe Metti,
    Ja es stimmt, für Jungs muss man etwas genauer auf die Suche nach süßen Stoffen und raffinierten Schnitten gehen, wenn man mehr als nur die einfachsten Pumphosen und bekanntesten Motive haben möchte. Aber ich finde, dann kann man so tolle Sachen für Buben machen, dass es mir momentan sogar mehr Spaß macht als für Mädchen 😉
    Deine Latzi ist herzallerliebst geworden und schaut getragen einfach knuffig aus!
    Liebe Grüße
    Natalie

    1. Mechthild Plump sagt: Antworten

      Ja da hast du sicher Recht. Danke dir für die lieben Worte! Liebe Grüße Metti

Schreibe einen Kommentar